Verhüllt, enthüllt!

Das Kopftuch

Herausgegeben von Axel Steinmann, Herausgegeben von Weltmuseum Wien

168 Seiten ,24,5 x 29,5 cm
November 2018
ISBN 978-3-85449-522-2
Lieferbar

32,00

Ein Stück Stoff steht im Mittelpunkt dieses Ausstellungskatalogs. Es ist um vieles älter als Judentum, Christentum und Islam. Lange vor diesen Religionen markierte das Kopftuch im alten Mesopotamien gesellschaftliche Unterschiede – und sein Fehlen die sexuelle Schutzlosigkeit der Frauen. Heute liegt es mit unzähligen Bedeutungen schwer beladen vor uns. Und allzu oft ist es noch das Wort eines Mannes auf dem Körper einer Frau.

Das Tuch, mit dem sich religiöse Frauen ihren Kopf, ihr Antlitz und mitunter den ganzen Körper bedecken, erhitzt die Gemüter. Doch das Gebot für Frauen, sich das Haupt zu verhüllen, ist seit Jahrhunderten ebenso Bestandteil der europäischen Kultur. Seine Geschichte reicht von den Anfängen des Christentums bis in unsere Zeit.