AGB

Sonderzahl Verlagsges.m.b.H.

Große Neugasse 35/15

1040 Wien

 

Gesellschaftssitz, Gerichtsstand und Registergericht:

Wien, Firmenbuchnummer 87966m

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Magistratisches Bezirksamt für den 4. Wiener Gemeindebezirk

Ust-Id Nr.: ATU 14919800

Kontakt:

Tel.: +43 (0)1 586 80 70

E-Mail: verlag@sonderzahl.at

Geschäftsführung:

Dr. Matthias Schmidt

 

  1. Geltungsbereich

Die nachstehenden »Allgemeinen Geschäftsbedingungen« (AGB) gelten in der am Tag der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche Kaufverträge über Publikationen (Bücher, Broschüren etc., in Papierform oder in elektronischer Form) zwischen dem Verlag und seinen Kunden. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Mit der Abgabe seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden und an sie gebunden.

 

  1. Vertragsabschluss, Bestellung

Die Darstellung der Waren im Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Dem Kunden wird vor dem Abschluss des Bestellvorgangs eine Übersicht der ausgewählten Waren, seiner Kundendaten sowie von Informationen zum Versand und zur Zahlung dargestellt, bei der der Kunde seine Eingaben überprüfen kann. Durch Anklicken des Buttons »kostenpflichtig bestellen« gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an den Verlag zum Abschluss eines Kaufvertrages der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt erst durch Versendung der bestellten Waren zustande.

 

  1. Vertragssprache

Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst und Beschwerdeerledigung werden in deutscher Sprache angeboten.

 

  1. Rücktrittsrecht im Fernabsatz
  2. a) Kunden, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, sind berechtigt, von den mit dem Verlag im Wege des Fernabsatzes (das heißt Bestellungen im Sonderzahl-Webshop, mittels E-Mail etc.) abgeschlossenen Verträgen unter Wahrung einer Frist von sieben Werktagen (ausschließlich Samstag) zurückzutreten, sofern nicht eine der Ausnahmen vom Rücktrittsrecht gemäß § 5f KSchG Anwendung findet. Für Verbraucherkunden aus Deutschland und der Schweiz gewährt der Verlag ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen ab Erhalt der Lieferung.
  3. b) Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag ihres Eingangs beim Verbraucher.
  4. c) Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der erhaltenen Waren statt. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.
  5. d) Die Ware muss in ungenütztem, wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder deren Verpackung beschädigt ist, wird vom Verlag ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.

 

  1. Preise
  2. a) Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich sämtliche Preisangaben als Tagesbruttopreise »ab Werk« einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer exklusive aller mit dem Versand entstehenden Spesen.
  3. b) Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen auch diese zu Lasten des Bestellers. Die Preise für die angebotenen Lieferungen und Leistungen enthalten nicht Kosten, die von Dritten verrechnet werden.
  4. c) Bei Verkäufen an Kunden außerhalb der EU fällt keine Umsatzsteuer an, diese müssen aber die jeweiligen nationalen Einfuhrabgaben entrichten. Bei Verkäufen an Unternehmer innerhalb der EU fällt unter Nachweis der UID keine österreichische Umsatzsteuer an, diese haben dafür die Umsatzsteuer in ihrem Heimatstaat zu entrichten.

 

  1. Lieferbedingungen
  2. a) Die Lieferung erfolgt im Normalfall innerhalb von 7 Werktagen ab der Bestellung des Kunden, aber jedenfalls innerhalb von 30 Tagen ab Bestelldatum. Sollte der Verlag – etwa aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Ware – eine Bestellung nicht annehmen können, teilt er dies dem Kunden umgehend mit.
  3. b) Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.
  4. c) Die Versandkosten betragen pauschal € 3,– inkl. USt. pro Lieferung ins europäische Ausland, € 9,00 inkl. USt. pro Lieferung weltweit.

 

  1. Zahlungsbedingungen
  2. a) Der Verlag akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.
  3. b) Die Verrechnung erfolgt in Euro.
  4. c) Rechnungen sind, wenn nicht anders vereinbart, sofort nach Erhalt ohne Skontoabzug zur Zahlung fällig.
  5. d) Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzugs, die dem Verlag entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und angemessen sind, zu ersetzen. Bei Zahlungsverzug sind zusätzlich 10 % Verzugszinsen zu entrichten.
  6. e) Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises einschließlich der vom Kunden zu tragenden Kosten im Eigentum des Verlags.

 

  1. Gewährleistung
  2. a) Ist die gelieferte Ware mangelhaft, ist der Verlag nach allgemeinen Gewährleistungsbestimmungen zur Verbesserung oder zum Austausch berechtigt. Preisminderung oder Wandlung kann vom Kunden nur gefordert werden, wenn die Verbesserung und der Austausch nicht möglich sind, für den Verlag mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre oder wenn der Verlag dem Verlangen des Kunden nicht oder nicht in angemessener Frist nachgekommen ist. Das Recht auf Wandlung ist ausgeschlossen, wenn es sich bloß um einen geringfügigen Mangel handelt.
  3. b) Schadenersatzansprüche des Kunden, insbesondere der Ersatz von Folgeschäden oder entgangenem Gewinn aufgrund mangelhafter, verspäteter oder unterbliebener Lieferung, bestehen nur dann, wenn der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht.
  4. c)  Trotz größtmöglicher Sorgfalt können Fehler in den Produkten nicht ausgeschlossen werden. Der Verlag übernimmt keine Gewähr und haftet nicht für den Inhalt der Kaufgegenstände, insbesondere nicht für die formelle oder inhaltliche Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der darin enthaltenen Aussagen, Texte, Bilder, Ton- oder Bildtonträger etc.

 

  1. Gefahrtragung bei Lieferung an Verbraucher im Sinne des KSchG

Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine vom Verlag vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

 

  1. Datenschutz

Der Verlag weist entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes ausdrücklich darauf hin, dass in Erfüllung des Kaufvertrages Namen, Berufe (Branche), Adressen, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen sowie Zahlungsmodalitäten der Kunden vom Verlag oder dem von ihr mit der Auslieferung beauftragten Unternehmen zwecks automationsunterstützter Betreuung (Kundenkartei, Rechnungswesen) auf Datenträger gespeichert werden. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer in Fällen, wo dies zur Erfüllung der Bestellung unabdinglich ist.

 

  1. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen eines Kaufvertrages bedürfen zu deren Gültigkeit der Schriftform, dies gilt auch für das Abgehen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam und die Vertragspartner halten fest, dass keine mündlichen Nebenabreden getroffen wurden.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame ersetzen, die der Absicht der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Es gilt Österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Als Gerichtsstand wird Wien vereinbart.

 

Die AGB sind gültig ab 1. Juli 2021.