Triëdere Sonderheft: Schule der Fiktionen

118 Seiten ,16,0 x 24,0 cm
Dezember 2014

12,00

Das Sonderheft »Schule der Fiktionen« dokumentiert die »bedeutendste künstlerische Avantgarde« des zwanzigsten Jahrhunderts und ist sogleich manifester Teil deren a-chronischen Bestehens: Erst- und letztmalig erscheinen umfangreiche Beiträge aus dem Umfeld des Maximalismus sowie zahlreiche Abbildungen und Dokumente zur Bewegung. Herausgegeben von Matthias Schmidt und G.H.H., größtenteils zweisprachig (DE/FR) — erhältlich ausschließlich für Abonnent_innen und als exklusive Sonderedition samt nummeriertem Kunstdruck (Auflage 50 Stück).

Mit Beiträgen von: Stéphane Gompertz, Matthias Schmidt, Jean Marois, Walter Famler, Gert Pehling, Caroline Coppey, Klaus Schneider, Adrian Koye, Tina Glaser, Jean-Claude Lebensztejn, G.H.H.