Kurswechsel 2/2020: Zensur. Zwischen antihegemonialen Kämpfen und Selbstkontrolle

96 Seiten,16,5 x 24 cm
September 2020
Lieferbar

10,50

Im Namen der Rede­frei­heit wer­den aktu­ell femi­nis­ti­sche und anti­ras­sis­ti­sche Bewe­gun­gen und Insti­tu­tio­nen öffent­lich ange­grif­fen. Gleich­zei­tig wer­den sozia­le Grup­pen und kol­lek­ti­ve Struk­tu­ren durch tech­no­kra­ti­sche Stra­te­gien zum Schwei­gen gebracht. Diese Kurs­wech­sel-Aus­ga­be greift Phä­no­me­ne der Zen­sur und Selbst­zen­sur auf, um die Ambi­va­len­zen und Wider­stän­de, die aus der Ver­wund­bar­keit der Insti­tu­tio­nen und des All­tags ent­ste­hen, zu diskutieren.