Bruno Munari – Fantasia

Buchpräsentation

Bruno Munari ist ein Klassiker der Design- und Kunstgechichte. Er war Gestalter, Designer, Künstler, Bildhauer, Maler, Fotograf, Architekt, Pädagoge, Filmemacher, Lehrer und Kunstvermittler. Während er in Frankreich, den USA und anderen Ländern bekannt ist, gilt er im deutschsprachigen Raum nach wie vor als unbeschriebenes Blatt. Mit „Fantasia“ erscheint ein zentraler Text Munaris in deutscher Übersetzung. Anhand von Alltags-, Design- und Kunstobjekten entwickelt Munari darin seine Überlegungen zu Erfindung, Kreativität und Imagination. Was steckt hinter den Vermögen der Fantasie, der Kreativität und der Erfindung? Wie kann die Elastizität des Denkens gefördert werden, damit es nicht in vorgegebenen Formeln stagniert? Wie kann die kindliche Kreativität gestärkt werden? Entlang dieser Fragen entwickelt Munari anhand von zahlreichen Beispielen eine visuelle Rhetorik und konkrete Techniken, um Neues zu schaffen. Der von Gernot Waldner ins Deutsche übertragene und kommentierte Text richtet sich nicht nur an Design- und Kunstinteressierte, sondern eignet sich auch als Einführung in Munaris Arbeitsweise und dessen Werk. Ein Anmerkungsapparat von Jeffrey Schnapp (Harvard University) erläutert die wichtigsten Bezüge und Hintergründe.

Gernot Waldner im Gespräch mit Eva Maria Stadler
Details
Datum 06.12 2023
Uhrzeit 18:30
Ort Fachbereichsbibliothek Romanistik
Adresse Campus der Universität Wien | Spitalgasse 2–4 | Hof 8.1 | 1090 Wien